Vollmond in Schütze

 

Vollmond in Schütze. Ein Supervollmond, da er der Erde sehr nah ist. Noch dazu spielt hier die Galaktische Spalte eine Rolle. Denn die befindet sich auf 27° Schütze. Und dieser Vollmond ist auf 24°. Alles in der Nähe dieser 27° ist quasi wie eine Toröffnung zu diesem besonderen "Fenster". Frühere Kulturen glaubten sogar daran, dass die Galktische Spalte DAS Tor zur Spirituellen Welt sei...

 

...und dass Du in dieser Zeit um den Vollmond herum Dich offener und sensibler fühlst für andere Ebenen, das kann auch Neptun mit beeinflussen, der eine Verbindung macht zum Vollmond.

 

Mit einem Vollmond in Schütze und gleichzeitig der Sonne in Zwillinge haben wir es mit der Verstandes- und Wissensachse zu tun. Und wenn dann noch Neptun mitspielt könnte es sein, dass Du gerade so offen und empfänglich bist für Informationen und allem, was da so draußen rumfliegt, dass Dir vielleicht manchmal der Kopf schwirrt vor lauter Ideen, Informationen, Input, Gedankenkreisen, etc.

 

Dein Verstand sucht immer nach Erklärungen, Lösungen, Greifbarem, Beweisen, will Entscheidungen- am besten jetzt und gleich und sofort. Aber das geht so nicht. Mit Neptun schonmal gar nicht. Wenn Du Dich um diesen Vollmond herum wie verwirtt fühlst und irgendwie nicht ganz durchblickst oder unklar bist in vielem, dann hilft Dir jetzt nur eins:

 

Halte inne. Geh in die Stille. Nimm Dich zurück. Zieh Dich raus.

 

Mit der Schützekraft kannst Du Dir einen größeren Überblick verschaffen und von oben auf Dein Leben oder Deine Situation oder die Welt schauen.

 

Das Schützige braucht immer einen Sinn, an dem es sich orientiert und nach dem es sich ausrichtet. Es geht immer um eine höhere Vision. Und die kann nicht aus dem Verstand kommen. Sie kommt zu uns, ergreift uns- am ehesten in den Momenten, in denen wir nicht mehr zu hoffen gewagt haben oder uns es schwerfällt das Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Die "Erleuchtung", das Lichte kann in uns kommen, wenn wir zurücktreten. Uns rausziehen aus dem Geschäftigen. Vor allem, wenn wir unserem Verstand immer wieder Pausen gönnen oder ihm sogar verordnen.

 

Was macht für Dich also Sinn?

Gerade jetzt, in diesem Moment, in dieser Lebenssituation?

Kennst Du Deine Vision von Deinem Leben? Deine Ausrichtung?

Glaubst Du daran?

Glaubst Du an Dich?

 

Diese Fragen musst Du nicht ganz konkret beantworten. Ich empfehle Dir eher mit ihnen schwanger zu gehen. Bewege sie innerlich oder schreibend. Das, was Dir dazu "ein-fällt" kann sich auch immer wieder mal verändern und muss nichts in Stein gemeißeltes sein. Es lohnt sich sowieso immer wieder, sich und den eigenen Sinn zu hinterfragen.

Hierbei kann immer auch der astrologische Blick ganz hilfreich sein, um so das größere Ganze leichter nachvollziehen zu können- schau gerne hier, wenn Du dabei Unterstützung brauchen kannst.

 

Genauso wichtig ist es, auch in Beziehungen und Partnerschaften immer wieder den Sinn oder die gemeinsame Vision zu besprechen, sich darüber auszutauschen. Denn oft leben wir mit Menschen lange Zeit zusammen, ohne zu bemerken, dass sich die Ausrichtungen im Leben gewandelt haben. Und irgendwann ist man dann überrascht, dass die Liebe verloren gegangen ist oder die Zuneigung nicht mehr da ist. Zu Beziehungen biete ich schreibend etwas an, schau hier

 

Mit der Schützekraft geht es immer um Erweiterung. Das Mehr von etwas. Um Fülle. Größe. Und Wahrheit. Es gibt ein gutes Buch von D. Hunziker "Gemeinsam über sich hinauswachsen". Das hat was von dieser Schützequalität. Denn nur im Miteinander können wir Sinnhaftes für uns und unsere Erde bewirken. Vor allem, wenn wir bereit sind, uns gegenseitig in unserer wahren Größe zu zeigen und auch wahrzunehmen.

 

Das ist gar nicht so einfach. Aber genau dazu lädt dieser Schütze-Vollmond ein:

 

Dehne Dich aus in Deine wahre und volle Größe. Zeige Dich damit. Und lebe sie.

 

...wie wäre das? Stell Dir vor, wir würden das alle selbstverständlich tun? Wie sehe dann unser Miteinander aus? Wie unsere Welt?

 

Vielleicht kannst Du diese Zeit um den Vollmond herum dafür nutzen, um in Dich zu gehen und nochmal ganz bewusst alles loszulassen, was Dich behindert und blockiert und kleinhält an Glaubensmustern oder auch Menschen. Schau für Dich ganz intuitiv, wonach Dir ist- ob in einem kleinen Ritual, für Dich allein oder mit anderen zusammen, ob schreibend, denkend, laufend, tanzend, singend, malend, meditierend... Vielleicht ist Dir nach Saubermachen, Räuchern oder nichts von alledem. Hör da auf Dich!

Und dann hab Mut (irgendwann) aus Dir heraus zu gehen...

 

...das wünsch ich Dir und uns allen!

 

Herzlichst

MELINDA

Lass uns connected bleiben

Erhalte 1-2x im Monat Info's, Inspirationen und alles, was ich gerne mit Dir teilen möchte in meinem kostenlosen Newsletter.

 Du findest mich auch auf Instagram und Telegram.


MELINDA FLESHMAN

Astrologin | Kunsttherapeutin

kreative Impulsgeberin | intuitive Künstlerin

melindafleshman@posteo.de

based in berlin